Motorhaube eines Polizeiautos

Bier in der Hand: Offenbar betrunkener Rollerfahrer angefahren

38-Jähriger erlitt Oberschenkelbruch

Wittenau – Am Wochenende hat es in Wittenau einen Unfall mit einem offenbar betrunkenen Rollerfahrer gegeben. Laut Polizei und unter Bezug auf Zeugenangaben soll der 38-Jährige mit einem Bier in der Hand unterwegs gewesen sein, als es zum Zusammenstoß mit einem Auto kam. Dessen 29-jähriger Fahrer war vom Eichborndamm rechts in die Straße Alt-Wittenau abgebogen und fuhr den Mann auf dem E-Scooter an, der auf dem Radweg wohl geradeaus Richtung Wilhelmsruher Damm weiter wollte.

Der 38-Jährige erlitt einen Oberschenkelbruch und kam ins Krankenhaus, wo ihm auch Blut abgenommen wurde.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall und dem Verdacht der Trunkenheit im Straßenverkehr hat ein Fachkommissariat der Direktion 1 (Nord) übernommen.

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags