Ein Polizeiauto fährt durch die Nacht auf einer beleuchteten Straße.

Geldautomat im Märkischen Viertel gesprengt

Täter mit Beute in unbekannter Höhe geflohen

Märkisches Viertel – Die Täter sind noch auf der Flucht; das LKA ermittelt: In der Nacht zu Dienstag (30. Januar) haben noch Unbekannte einen Geldautomaten im Einkaufszentrum am Wilhelmsruher Damm gesprengt. Zeugenaussagen zufolge soll es sich um drei Personen handeln, die sich, dunkel gekleidete und maskiert, Zugang verschafften, in dem sie die Eingangstür aufhebelten und so zu zwei freistehenden Geldautomaten einer Bankfiliale gelangten.

Die Polizei teilt weiter mit: “Sie sprengten mit einem bislang unbekannten und zur Sprengung geeigneten Stoff mindesten einen der Geldautomaten und erbeuteten Geld in unbekannter Höhe.” Anschließend sei das Trio im Auto Richtung Rosenthal geftürmt sein.

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags