Rettungswagen

Kind nach Unfall im Krankenhaus

Autofahrerin übersah das Kind offenbar

Reinickendorf – Schwerer Verkehrsunfall an der Reinickendorfer Klemkestraße: Dort fuhr ein Auto an der Kreuzung Büchsenweg einen Zehnjährigen an. Offenbar hatte die Fahrerin den Jungen übersehen, als der mit seinem Fahrrad einen Fußgängerüberweg überquerte. Er erlitt eine Kopfverletzung und einen Schock; Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand offenbar nicht, heißt es von der Polizei, die zum Hergang weiter ermittelt.

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags