Blick in eine Sporthalle von der Tribüne aus
Sicht von der Hallentribüne (Bild BA Reinickendorf)

Neue Sporthalle freut “Kolumbus”

Reinickendorf – Freude für Schüler, Lehrer und Sportbegeisterte in Reinickendorf-Ost. Mit der symbolischen Schlüsselübergabe ist diese Woche offiziell der Betrieb der neuen Sporthalle an der Kolumbus-Grundschule gestartet. Bezirksstadtrat Harald Muschner händigte den riesengroßen Schlüssel an Schulleiterin Sylvia Betzing. Sie betonte: “Die Halle bietet tolle Möglichkeiten für rund 715 Schulkinder. Im Zusammenhang mit einer gemeinsamen Nutzung der Halle freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit mit den Füchsen Berlin.”

Schul-, Vereins-, Freizeit- und Breitensport können Halle nutzen

Die freistehende Typensporthalle entstand auf dem Sportpark der Füchse Berlin am Freiheitsweg, Ecke Kopenhagener Straße. Sie kann sowohl für den Schul- als auch für den Vereins-, Freizeit- und Breitensport genutzt werden. Zwei Trennvorhänge ermöglichen es, sie in Drittel zu teilen. Zur Tribüne führt – barrierefrei – ein Lift; 199 Zuschauer können hier Platz nehmen.

11 Millionen Euro Kosten

Errichtet wurde das Gebäude durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Baubeginn war vor rund eineinhalb Jahren gewesen. Die Baukosten belaufen sich auf rund 11 Millionen Euro. Muschner: “Es freut mich besonders, dass mit dem Bau der Sporthalle das Defizit an Sporthallen in der Region Reinickendorf-Ost gemindert wird.”

Bildvergrößerung: Bezirksstadtrat Muschner mit Schulleiterin Sylvia Betzing bei der Schlüsselübergabe
Bezirksstadtrat Muschner mit Schulleiterin Sylvia Betzing bei der Schlüsselübergabe (Bild BA Reinickendorf)
Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags