Neue Strecke wegen Bauarbeiten an U6

Bezirk – Am 3. September wird es mit der sonst gewohnten sonntäglichen Ruhe rund um das Rathaus Reinickendorf nicht weit her sein. Die 24. Auflage des Halbmarathons Berlin-Reinickendorf nämlich steht auf dem Programm, der wie in jedem Jahr wieder viele Laufenthusiasten in den Berliner Norden ziehen wird. Anmeldeschluss war am 30. August, Nachmeldungen sind aber am Samstag, 2. September, bei der Startnummernausgabe zwischen 12 und 16 Uhr am Rathaus gegen eine Nachmeldegebühr von 5 Euro möglich. Die Teilnehmerzahl allerdings ist auf 1.600 begrenzt. Eingebettet in den Lauf ist auch wieder die Berlin-Brandenburgische Meisterschaft im Halbmarathon.

Ein Neuer Verlauf fürs Laufen

Wegen der Instandsetzung der U-Bahnlinie 6 und des daher notwendigen Schienenersatzverkehrs ist eine Querung der Berliner Straße ausgeschlossen. Die übliche Strecke war also nicht möglich, aber die Veranstalter der Laufen in Reinickendorf gGmbH haben aus der Not eine Tugend gemacht und eine neue Strecke mit deutlichen Vorteilen gegenüber dem alten Verlauf ausgewählt.

Neue Strecke, neue Erfahrungen

Erstmalig wird der Lauf als reiner Straßenlauf durchgeführt. Es sind also weder Bordsteinkanten zu erklimmen, noch Brücken zu überqueren. Die Runde hat eine Länge von etwa 5,27 km und wird von den „Halbmarathonis“ viermal durchlaufen. Den genauen Verlauf findet man unter www.halbmarathon-reinickendorf.de/laufstrecke-2023. Entlang der Laufstrecke wird es am Veranstaltungstag von 8 bis 12 Uhr auch wieder Straßensperrungen geben.

Zeitplan und anderes Organisatorische

Der Sonntag startet um 9 Uhr mit den Kinderläufen über 1,5 und 3 Kilometer. Um 9.30 Uhr fällt der Startschuss für den Halbmarathon, fünf Minuten später gehen die Teilnehmer am 10-Kilometer-Lauf, um 9.40 Uhr die am 5-Kilometerlauf an die Startlinie vor dem Rathaus.

Gelegenheit zum Umkleiden und Duschen gibt es wieder in der Sporthalle der Peter-Witte-Schule an der Rathauspromenade 75 – etwa 400 Meter vom Start-/Zielbereich von 8 bis 14 Uhr zur Verfügung. Und wie in jedem Jahr erhält jeder Finisher eine Medaille.

bek

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags