Baustellen-Warnlampe
Symbolbild

Teil der Ruppiner Chaussee bekommt neuen Gehweg

Heiligensee – 15 Zentimeter soll er beim Umbau höher werden, der Gehweg an der Ruppiner Chaussee zwischen Beyschlagstraße und Hausnummer 157. Auf dem betroffenen Straßenstück sollen am 7. September die Baustellenfahrzeuge anrücken – ab dann ist der Bürgersteig dort voll gesperrt. Eine Umgehung ist ausgewiesen, Rettungsfahrzeuge kommen jederzeit gut durch, heißt es.

Die Arbeiten an der 189 Quadratmeter messenden Fläche kosten rund 55.000 Euro, das Geld kommt aus dem Straßeninstandsetzungsprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Als Abschluss der Maßnahmen ist der 16. Oktober avisiert.

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.