2,3 Promille: Autofahrer rast über Gehweg und baut Unfall

Wittenau – Am Wochenende hat die Polizei in Wittenau einen Verkehrsrowdy festgenommen. Offenbar war er stark alkoholisiert unterwegs gewesen, hatte auf der Hermsdorfer Straßeeinen Vekrehrsunfall und mehrere Beinahe-Crashs verursacht.

Gefährliche Fahrt auf dem Gehweg

Laut Zeugen war der 49 Jahre alte Fahrer an der Straßensperrung Hermdorfer Straße/Rue Georges Vellerey einfach auf den Gehweg gewechselt und diesen auch noch mit hohem Tempo entlanggefahren. Dabei stieß er wohl beinahe mit einer 38-jährigen Frau und ihren beiden drei und sechs Jahre alten Kindern zusammen.

Beschädigungen und Festnahme des Fahrers

Anschließend soll der Mann den Wagen nach rechts auf die Fahrbahn gelenkt und dabei eine Baustellenabsperrung überfahren und eine Laterne beschädigt haben. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten ihn kurz darauf feststellen, als er das Auto an der Hermsdorfer Straße/Cyclopstraße parkte.

Alkoholisierung des Fahrers

Bei einer freiwilligen Atemalkoholkontrolle wurde ein Wert von etwa 2,3 Promille festgestellt. Die Polizei nahm den Mann in Gewahrsam und führte eine erkennungsdienstliche Behandlung durch. Der Führerschein des Fahrers und sein Fahrzeug wurden beschlagnahmt.

Laufende Ermittlungen

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden von einem Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 1 (Nord) geführt.

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags