Fast 200 Elektro-Fahrzeuge brannten in Tegel

Tegel – Rauchschwaden über dem ehemaligen Flughafen Tegel: Am Wochenende mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Brand auf dem früheren Rollfeld ausrücken. Auf einem umzäunten Gelände im Freien waren am Samstag (19. August) fast 200 Fahrzeuge in Brand geraten – und zwar dort lagernde Elektroroller und -Fahrräder: originalverpackt, aber ohne Batterien. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden; Menschen kamen nicht zu Schaden.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen.

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags