Polizei-Schild an Haus
Symbolbild

Tankstellenüberfall mit Pistolen in Reinickendorf

Reinickendorf – Die Polizei sucht nach einem bewaffneten Tankstellenüberfall an der Holländerstraße nach den noch unbekannten Räubern: Zwei Maskierte waren dort gestern Abend (20. September) mit Pistolen in den Verkaufsraum gekommen und hatten drei Schüsse in die Decke abgegeben. Die Angestellte bedrohten sie, damit sie ihnen Geld herausgab, wobei die 52-jährige körperlich unversehrt blieb.

Anschließend flüchteten die beiden Männer wohl Richtung Septimerstraße.

Bei den Pistolen handelte es sich ersten Untersuchungen zufolge wohl um Schreckschusswaffen. Die weiteren Ermittlungen zu dem Überfall sowie die Fahndung nach den Tatverdächtigen hat das Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 (Nord) übernommen.

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags