unheimliches Gemäuer mit menschlichem Schatten

Veranstaltungstipp: 30. Reinickendorfer Kriminacht am 18.11.

Fasnzinierendes Programm mit Gänsehaut-Faktor zur 30. Ausgabe

Bezirk – „Seit über 30 Jahren bietet die Reinickendorfer Kriminacht einzigartige Unterhaltung mit Lesungen, Gesprächen und Musik.“ Das erklärt Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner anlässlich der diesjährigen Veranstaltung. Sie findet am 18. November um 19 Uhr statt. „Ursprünglich auf der Insel im Tegeler Hafen beheimatet, hat sie sich nach einer Zwischenstation in der Humboldt-Bibliothek nun einen festen Platz im Programm des Ernst-Reuter-Saals erobert.“

Drei Autoren und mehrere Fernsehstars

Drei renommierte Autoren werden aus ihren neuesten Werken lesen und für die eine oder ander Gänsehaut sorgen: Thomas Raab aus Wien, der mit „Peter kommt später“ den dritten Fall seiner Reihe um die Ermittlerin Frau Huber vorstellt, Frank Goyke, der seinen neuen Berliner Kommissar Jasper Akkermann in „Saat der Wut” einen Mord mit politischen Hintergrund lösen lässt, und Andreas Pflüger, der mit seinem Spionagethriller „Wie Sterben geht“ knisternde Spannung aufkommen lässt. Außerdem ist die erfolgreiche Schauspielerin und Musikerin Jasmin Tabatabai mit dabei. Uwe Madel, bekannt aus „Täter, Opfer, Polizei” im RBB-Fernsehen, führt durch den Abend und die musikalische Begleitung kommt vom „Premier Swingtett”.

Kulturstadtrat Harald Muschner: „Die Reinickendorfer Kriminacht hat sich weit über die Grenzen Berlins hinaus zu einem Highlight in der Kriminalliteratur-Szene entwickelt. Sie zeigt, dass Reinickendorf für hochwertige Kriminalliteratur und spannende Veranstaltungen steht.“

„Krimifuchs“ wird wieder verliehen

Wie es gute Tradition ist, wird im Rahmen der Veranstaltung auch einmal mehr der Berliner Krimipreis „Krimifuchs” durch die Bezirksbürgermeisterin verliehen. Die Laudatio hält der „Welt“-Literaturkritiker Elmar Krekeler.

Was? Wann? Wo? Wieviel?

Ort: Ernst-Reuter-Saal, Eichborndamm 213, 13437 Berlin
Wann: Samstag, 18. November 2023, Beginn um 19 Uhr
Eintritt: 22 Euro / erm. 11 Euro (nur für Schüler/-innen)
Tickethotline: 030 47997423
Karten auch in der Humboldt-Bibliothek, Karolinenstr. 19, 13507 Berlin und in der Tegeler Bücherstube, Grußdorfstr.18, 13507 Berlin.

Weitere Information unter Tel.: 0172 53 88 075
www.reinickendorf-classics.de

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags