Ein Polizeiauto fährt durch die Nacht auf einer beleuchteten Straße.

Schon wieder Steinwürfe auf A111

Tegel – Am Wochenende erst war es das erste Mal geschehen. Doch am Dienstag (27. Februar) flogen auf die A111 erneut Steine: an derselben Stelle, dem Ende des Ortskern Tegel – Tunnels, an dem sich ein ehemaliges Gleisbett befindet. Wie die Polizei meldet, ereignete sich das Ganze am Abend gegen 18.30 Uhr. Nach einem Notruf sperrten die Einsatzkräfte beide Richtungen der Autobahn für den Verkehr. Erst zwei Stunden später erfolgte die komplette Freigabe.

“Die ersten Ermittlungen ergaben, dass zwei Fahrzeuge beschädigt wurden. Diese wiesen eine Einschlagspur an der Windschutzscheibe und eine auf der Motorhaube auf”, heißt es. Die Fahrer seien unverletzt geblieben.

_____________________________________________

Hier der Beitrag zum ersten Fall von Steinwürfen vom 26. Februar 2024:

Inka Thaysen

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.

Autor dieses Beitrags

Ursprünglich beim Radio journalistisch ausgebildet, bin ich seit Ende 2018 für den RAZ Verlag tätig: mit redaktionellen sowie projektkoordinativen Aufgaben für print, online, Social Media und den PR-Bereich.